„Weinheim bleibt bunt“ informiert am Samstag

Weinheim. Das Bündnis „Weinheim bleibt bunt“ setzt im August mit seinen Montagsspaziergängen aus – dafür nutzt das Bündnis, das von vielen Organisationen, Vereinen und Gruppen der Stadt getragen wird und sich für eine Stadtgesellschaft ohne Rassismus und Fremdenfeindlichkeit einsetzt, den Samstag, 1. August, von 9 Uhr bis 14 Uhr für ein Bürgergespräch an der „Reiterin“ vor dem „Karlsberg“ in der Fußgängerzone. Gemeinsam mit Fraktionen und Gruppen aus dem Weinheimer Gemeinderat, die Teil des Bündnisses sind, informieren die Mitglieder des Bündnisses über aktuelle Themen und über die nächsten Aktionen für eine bunte Stadtgesellschaft. So ist am Montag, 21. September, der nächste „Bunte Spaziergang“ geplant, diesmal als „Bunte Radtour“ in die Weststadt mit Ziel am Rolf-Engelbrecht-Haus. Und schließlich rückt der 21./22. November näher, das Wochenende des NPD-Parteitages. Parallel dazu soll ein großes „Buntes Festival“ mit möglichst vielen Kulturschaffenden der Stadt stattfinden; die Vorbereitungen laufen schon. Nähere Infos dazu können ebenfalls am gemeinschaftlichen Stand am 1. August besprochen werden.

Kommentare

Kommentare