28. September 2015

Buntes Weinheim

bunterhund
Bunter Spaziergang
Lauf

Für eine offene Stadtgesellschaft

Das Bündnis „Weinheim bleibt bunt“ hat breite Rückendeckung in der Stadt – Großes buntes Festival am 21. November

„Wir wollen ‚Gesicht zeigen‘ und uns engagieren für eine offene Gesellschaft, für eine Willkommenskultur gegenüber allen, die in unsere Stadt kommen.”

“Fremdenfeindlichkeit ist für uns Menschenfeindlichkeit.“ So lautet einer der Sätze, die sich das Bündnis „Weinheim bleibt bunt“ selbst ins Stammbuch geschrieben hat. Er ist Teil von Leitlinien, die der Initiativkreis des Bündnisses entwickelt hat. Diese Leitlinien beschreiben die Strukturen des Bündnisses, das sich im Dezember 2014 gegründet, um breit aufgestellt in die Stadtgesellschaft hinein zu wirken.

Die Bunten Spaziergänge

Mit monatlichen „Bunten Montagsspaziergängen“ und weiteren spontane Treffen aus aktuellen Anlässen gewinnt das bunte Bündnis seither immer mehr Mitstreiter und Sympathisanten, die gemeinsam offensiv und bestimmt für eine integrative, sprichwörtlich bunte Stadtgesellschaft einzutreten.

An den „Montagsspaziergängen“ nehmen bis zu 200 Menschen teil.

Im Allgemeinen wird ein Motto und Partner aus der Kommune gewählt.

Der bislang erfolgreichste „Bunte Spaziergang“ im Juli wurde gemeinsam mit den Schülermitverwaltungen der weiterführenden Weinheimer Schulen organisiert.

Kommentare

Kommentare